‚Einzug von drei Welpen in unseren Verlag oder wie wir auf 4 x 4 Pfoten kamen‘

Es gibt Wünsche, die trägt man mit sich herum, vertagt sie auf irgendwann später‚ wenn es wirklich passt‘, oder wägt auch realistisch ab, dass es einfach gar nicht möglich ist – weder zuhause, noch gar im Büro oder auf Reisen. Bei Caroline Witzlau und mir wurde ein solcher Wunsch, nämlich der nach einem Hund als treuer Begleiter, nach diesen Überlegungen zum fast unerfüllbaren Traum. Noch im vergangenen Sommer rekapitulierten wir während der Umbauarbeiten im Verlag und mitten im Stress rund um unseren AWARD, dass dieser Wunsch nicht Wirklichkeit werden kann.

Aber Dinge ändern sich! Und so keimte ganz sachte die Idee, dass wir gemeinsam einen Hund doch ganz gewiss rundum gut betreuen und in unser Leben integrieren könnten. Auf Facebook entdeckte ich bei einer Freundin Mitte September Welpen, die im griechischen Thessaloniki aus Bauschutt gerettet wurden. Das Video rührte mich sehr, die Mutter der Welpen war weit und breit nicht zu sehen und die Retterin Zenia hatte in den folgenden Tagen damit zu tun, die kleinen Hunde überhaupt am Leben zu halten. Von acht Welpen waren im Bauschutt leider bereits zwei gestorben. Auch durch vielfältige Hilfe, die durch das mehrfach geteilte Video auf Facebook zustande kam, war es Zenia möglich, die verbliebenen fünf kleinen Hunde tierärztlich versorgen zu lassen und buchstäblich aufzupäppeln.

Die Tragödie und die Rettung der niedlichen Tiere teilte ich natürlich sofort mit Caroline Witzlau. Eines der ersten Fotos, welches uns schwach werden ließ zeigte Thessa und Balou am Tropf nebeneinander beim Tierarzt. Wir konnten nicht anders: Wir wollten nach Thessaloniki. Gesagt, getan. So reisten Michael Brumme, Caroline Witzlau und ich Mitte Oktober nach Griechenland. Wir wurden rundum von unserer guten Freundin Sofia betreut. Sie hat bereits diverse Flugpatenschaften für Hunde übernommen und ist mit dem Thema ’Wir holen wir einen Hund aus Griechenland zu uns nach Düsseldorf‘ bestens vertraut.
Neben der kundigen Führung durch die Stadt, über Märkte und Kirchen sowie hervorragendem Essen war natürlich der erste Besuch bei Zenia und ihren ca. 40 Schützlingen unser ersehntes Highlight. Und es kam, wie es kommen musste: Wir verliebten uns. Schnell war die Frage nicht mehr: Wie bekommen wir Thessa nach Düsseldorf?, sondern nun sollte auch der Rüde mit, welcher zu diesem Zeitpunkt noch keinen Namen hatte und im Traum nicht dachte, dass diese nette blonde Frau wohl sein ’Frauchen‘ – und er ab Anfang November auf den Namen Balou hören – wird.

Balou - Verlag Sternefeld

Balou möchte am liebsten im Garten mit seinen Geschwistern herumtollen.

Für Michael Brumme und mich stand ab dem ersten Foto und Video fest, dass wir gern der Kleinsten von allen ein Zuhause geben möchten. Ebenso stand ihr Name fest – Thessa wg. Thessaloniki.

Thessa - Verlag Sternefeld

Für Hundetrainerin Elke wird auch einmal still gesessen. Thessa macht das vorbildlich.

Aus dem ursprünglichen Traum wurde dann also ein sehr konkretes ’Verliebt in einen Hund’, und dieses Gefühl versetzt Berge. Alle realistischen Bedenken warfen wir über Bord. Es geht und wir wollen zwei Welpen nach Düsseldorf holen, entschieden wir!

Mit dieser Info überfielen wir regelrecht unsere Kolleginnen und Kollegen im Verlag. Damit haben wir ihnen viel abverlangt. Insbesondere unsere Grafikerin Claudia Reich wollten wir besonders einbeziehen. Sie arbeitet seit über einem Jahrzehnt im Verlag und Chico (12 Jahre), ihr Chihuahua, hat im Verlag seinen festen Platz. Aber Claudia Reich reagierte hervorragend und liebevoll: „Na, Chico, da kriegst du noch Welpen hier auf deine alten Tage …“

Chico - Verlag Sternefeld

Chico – ein zwölf Jahre alter Chihuahua – gibt (noch) den Ton an.

Unter dem Motto ’Aller guten Dinge sind drei‘ hat es sich dann noch gefügt, dass Dagmar Brumme und Michael Zech sich aufgrund von Fotos, die wir ihnen zeigten, in ein Welpenmädchen verliebten. Sozusagen vom Bild weg …

Nika - Verlag Sternefeld

Nika schaut dem Treiben im Verlag ganz genau zu.

Und so kam es, dass am 1. November mit unserer Freundin Sofia drei Welpen im Frachtraum eines Flugzeugs mitreisten. Die Voraussetzungen waren erfüllt. Alle drei wurden in Griechenland fachmännisch geimpft, gechipt und mit EU-Pass versehen.

Ankunft in Düsseldorf

Nun begann eine spannende und schöne Zeit mit den drei Kleinen. Balou und Nika erhielten ihre Namen. ’Erziehungsurlaub‘ wurde genommen. Die erste gemeinsame Hundeschulstunde (Wir danken Elke für ihr Engagement; wir empfehlen – www.republikhunde.de) wurde abgehalten. Der Verlagsgarten wurde in Beschlag genommen. Balou, Nika und Thessa, inzwischen 3,5 Monate alt, sind also angekommen, in ihrem jeweiligen Zuhause und im Verlag Sternefeld.

So kamen wir auf 3×4 und mit Chico auf 4×4 Pfoten

Und inzwischen auch zu einer Fangemeinde im Verlagsteam. Vorgestern entstand nun unser ’Weihnachtsfoto‘ mit allen Kolleginnen und Kollegen und unseren Hunden. Mit Domenik Broich unserem Fotografen, hatten wir alle viel Spaß bei den Aufnahmen.

Das Team Verlag Sternefeld heißen Nika, Balou und Thessa herzlich willkommen.

Das Team Verlag Sternefeld heißen Nika, Balou und Thessa herzlich willkommen.

Ein Hund daheim oder auch bei der Arbeit – das ist nicht immer nur Spaß, sondern auch viel Arbeit und Verantwortung. Aber wir sind mit Konsequenz und ganzem Herzen dabei, aus unseren Welpen entspannte und gut erzogene Hunde zu machen. Ein weiteres Gutes haben die Hunde im Verlag auch – wir können uns fast täglich über Besucher aus der Branche freuen 🙂

Wann kommen Sie uns besuchen? Sie sind herzlich eingeladen auf Kaffee und interessanten Austausch! Am Rande gibt es Balou, Nika & Thessa zu erleben.